Daniel Eggebrecht

Industrial Engineer

Berufserfahrung

Eigenes Gewerbe:

Sales Manager für OGLI-DESIGN (Feb 2016 – Nov 2016)
– Erarbeitung einer neuen Vertriebsstrategie
– Kunden Kaltakquise auf Fachmessen
– Telefonischer Zweitkontakt zu Kunden
Office Manger für Wortspiel GmbH (Nov 2015 – Feb 2017)
– Debitorenmangement (Rechnungen & Mahnungen)
– Übernahme von Administrativen Aufgaben
– Unterstützung der Geschüftsführung

 

Leiter Buchhaltung bei Kirin Health Care AG (Sept 2015 – März 2016)
– Leitung der Buchhaltung:
– Kreditoren- und Debitorenmanagement
– Lohnbuchhaltung
– Unterstützung des Geschäftsführers beim Jahresabschluss
– Mitarbeit bei Logistik, Marketing und Vertrieb:
– Übernahme von Social Media Bereichen wie Facebook-Kampagnen
– Erarbeiten und betreuen einer Google AdWords Kampagne
– Entgegennahme von Kundenbestellungen per Telefon und Mail
– Vertretung für den Geschäftsführer und die Leiterin des Vertriebs

 

Leiter Kundensupport DACH für die Software „Audiograbber“ (Feb 2015 – Jan 2017)
– Beantwortung von deutschsprachigen Kundenfragen per Mail
Partner Wortspiel GmbH (Juni 2015 – Feb 2016)
– Akquise und Erstberatung von Kunden im Bereich Google AdWords
– Analyse, Erstellung und Optimierung von Kundenkampagnen

Praktika und Bachelor Thesis:

Bachelor- und Projektarbeit bei der Zeppelin Systems GmbH (März 2014 – Sept 2014)
Bachelor Thesis: „Optimierung / Restrukturierung der Fertigung aufgrund der Änderung des Produktportfolios bei gleichzeitiger Erweiterung des Fertigungsprozesses.“
– Analyse der Fertigungs-Ist-Situation und Analyse der vorhandenen Prozesse
– Überprüfung der Anforderungen an das neue Produktportfolio
– Erarbeitung eines neuen Hallenkonzepts anhand des neuen Produktportfolios, in Abstimmung aller in der Luftfahrtbranche gängigen Reglements, der Geschäftsführung und des Facility Managements
– Einholen von Angeboten für neue Investitionsgüter und Handwerker Tätigkeiten für den Umbau der Halle
– Betreuung erster Arbeitsschritte beim Umbau
Projektarbeit: Analyse der Prozesse und Abgleich der Anwendungsmöglichkeiten von SAP für kleine Abteilungen mit flexibler Fertigung. (2,3)
– Eigenständige Einarbeitung in die ERP-Software SAP
– Analyse und Strukturierung aller gängigen Prozesse mit Hilfe von Visio
– Rücksprache mit anderen fertigenden Abteilungen über Anwendungsmöglichkeiten von SAP in der Fertigung
– Erarbeitung eines Konzepts zur möglichen Anwendung von SAP und Erörterung der Vor- und Nachteile
Praxissemester bei Retecon (Pty) Ltd. in Südafrika (März 2012 – Aug 2012)
– Gestaltung der Firmeneigenen Homepage und der Homepage der Tochtergesellschaft „Puma Machine Tools Ltd.“ mit WordPress
– Unterstützung der Marketingabteilung bei der Messe Vorbereitung für die „Machine Tools Africa“
– Entwerfen von Standlayouts und Optimierung der Stand und Maschinenaufstellung
– Entwickeln von einfachen Werbefilmen mit Hilfe von PowerPoint
– Koordinierung und Absprache mit allen involvierten Abteilungen um Wünsche der Vertriebsmitarbeiter für ihren jeweiligen Bereich umzusetzen
– Unterstützung der Geschäftsführung bei der Kosten- und Leistungsabrechnungen
– Leitung bei der Neugestaltung des Archivs
Vorpraktikum bei Liebherrr in Ehingen (Dez 2009 – Feb 2010)
– Mitarbeit in der Lehrwerkstatt um mit allen gängigen CNC und Schweißmaschinen vertraut zu werden
– Einblick in die Abteilungen Personalwesen, After Sales, Einkauf, Arbeitsvorbereitung und Distribution

Nebenjobs:

Getränkelogistik in der Ruppaner Brauerei oHG (Aug 2011 – Jan 2017)
– Planung der Tagestour
– Kommissionierung der Waren aus allen Lagern
– Beladung des LKWs und Verräumen des Leerguts nach der Tour
– Einlagern der Waren beim Kunden
– Bedienen von Gabelstapler, LKW, Sackkarre und elektrischen Flurförderfahrzeugen
– Durchführung von Inkassotätigkeiten
Mitarbeiter Essenslogistik bei den Kliniken Schmieder (Dez 2010 – März 2011)
– Beladen und Ausfahren von Essen für zwei weitere Kliniken
Lagerlogistik bei der Aqua Lung GmbH (März 2010 – Juli 2010)
– Etikettierung und Umverpackung von Handelswaren im Tauch- und Schwimmzubehör
– Kommissionierung nach Kundenbestellungen und Beladen der LKWs mit dem Hubwagen
Aushilfsfahrer beim Deutschen Roten Kreuz (Juni 2009 – Aug 2009)
– siehe Tätigkeiten Zivildienst

Zivildienst:

Fahrer beim Deutschen Roten Kreuz (Sept. 2008 – Mai 2009)
– Belieferung von Kindergärten und Kindertagesstätten mit Essen
– Beförderung von körperlich und geistig behinderten Menschen zur Arbeit oder zum Arzt

Ausbildung

März 2010 – heute:
Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau (HTWG Konstanz)

2006 – 2008:
Kaufmännische – & Hauswirtschaftliche Schule (Bad Urach)
– grundlegende kaufmännische Ausbildung in Theorie und durch den zusätzlichen Besuch der „Übungsfirma“ z.T. auch praktisch.
– Abschluss der Fachhochschul-Reife mit der Note „gut“ (2,2)
– Erwerb des staatlich anerkannten Wirtschaftsassistenten

2000 – 2006:
Geschwister – Scholl – Realschule (Bad Urach)
– Abschluss der Mittleren Reife mit der Note „gut“ (1,9)

Weitere Fähigkeiten und Bescheinigungen

Sprachen:
– Deutsch (Muttersprache)
– Englisch (B2 – C1)

 

EDV Kenntnisse:
– Grundlagenkenntnisse:
Microsoft Office: Word & PowerPoint
OSX iWork: Pages, Numbers & Keynote
SAP (selbst erlernt bei meiner Tätigkeit bei der Zeppelin Systems GmbH)
Navision
– Fortgeschrittene Kenntnisse:
LaTeX
MS Excel (Weiterbildung an der HTWG Konstanz)
– Google AdWords
– ERP-Software BUSiNET (Kreditoren-, Debitorenverwaltung & Grundlagen FiBU)
Führerscheine: B, BE, C, CE, L, T, Gabelstapler und die Qualifikation (Nr. 95) für gewerbliches Fahren eines LKWs

 

Meine Kontaktdaten

Contact

Impressum

Impressum